Reflexintegration

Hilfe bei Lern- und Verhaltensproblemen

Kommt Dir das bekannt vor?

 


Gefühle

 

Schule/Lernen

Dein Kind ...

Koordination


  • fühlt sich oft falsch, traurig oder ausgegrenzt
  • ist überaus ängstlich und schreckhaft
  • ist sehr empfindlich bei Geräuschen oder Licht/Helligkeit
  • rastet plötzlich aus und kann sich nicht mehr beruhigen
  • ist häufig aggressiv und hat eine geringe Frustrationstoleranz
  • flüchtet sich oft in eine Fantasiewelt ("Träumerle")
  • leidet unter Reiseübelkeit oder Höhenangst
  • hat Schwierigkeiten in der Schule (Lesen, Schreiben, Konzentration)
  • verdreht häufig Buchstaben oder Zahlen
  • wirkt oft unstrukturiert, kann sich schlecht auf etwas fokussieren
  • hat eine verkrampfte Stifthaltung
  • kann nicht ruhig sitzen ("Zappelphilipp")
  • liest und schreibt sehr ungern,
    lässt oft Buchstaben oder ganze Wörter aus, ermüdet schnell
  • hat generell eine schlechte Körper- oder Sitzhaltung
  • hat eine schlechte Körperkoordination (Hand-Auge, Fuß-Auge)
  • hat Probleme das Gleichgewicht zu halten
  • ist oft ungeschickt und schusselig
  • hat(te) Schwierigkeiten beim Brustschwimmen
  • geht/ging auf Zehenspitzen
  • schlingt die Beine um den Stuhl
  • das Blatt liegt schräg/waagrecht vor ihm.


Aktive frühkindliche Reflexe
können die Ursache für Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten sein!


Durch ein "Reflexintegrations-Training" können meist erfolgreich Lern- und Verhaltensprobleme verbessert oder sogar komplett gelöst!


Du möchtest noch mehr über Reflexintegration erfahren und wissen, ob bei Deinem Kind noch frühkindliche Reflexe aktiv sind?

    Beginne gleich!

 

  1. Fragebogen herunterladen
  2. ausgefüllt mir zusenden
  3. unverbindliches Erstgespräch vereinbaren werden!
Download
Eltern-Fragebogen bzgl. frühkindlicher Reflexe
RIT-Eltern-Fragebogen, PT.pdf
Adobe Acrobat Dokument 184.4 KB


Was genau sind frühkindliche Reflexe?


Wie wirken sich aktive frühkindliche Reflexe aus?

Sind frühkindliche Reflexe aktiv, können sie durch einen Reiz jederzeit ausgelöst werden.

Die Folge davon sind häufig nicht willentliche Restmuskelreaktionen.

Ursache:

Die Nervenverknüpfungen im Gehirn sind zu gering (Zeichen von neuronaler Unreife), dadurch entsteht ein muskulärer Ungleichgewicht

-> behindert Kind in Entwicklung, muss ständig unbewusste Reflexe gegensteuern.
 
Stell Dir folgendes vor: Wie anstrengend ist Autofahren, wenn Dir ständig jemand ins Lenkrad greift.

  • Obwohl Entwicklung des Kindes geht weiter, bleiben trotzdem die Herausforderungen.
  • Menschen bemerken diese unbewussten Reflexe nicht, diese sind nicht kontrollierbar.
  • Kompensationsstrategien werden entwickelt. Das ist sehr anstrengend und kostet so viel Energie:
    -> Überforderung, Aggression, Müdigkeit, Lernschwierigkeiten
  • Auffälligkeiten werden meist in der Grundschule bemerkt und diagnostiziert:
    Lese-/Rechtschreibschwäche, Rechenschwäche, LRS, AD(H)S

Reflexintegration als Präventiv-Programm in Ihrer KITA

Machen Sie Ihre Kids mit Reflexintegration schulfit!

Beim Übergang vom Kindergarten in die Grundschule zeigt sich, ob die Kinder die neuronale bzw. neuromotorische Schulreife erreicht haben. Sind frühkindliche Reflexe noch aktiv, äußert sich dies durch ADS/ADHS/LRS-typische Symptome, Konzentrationsschwäche, Angst- und/oder Unruhezustände.


Durch ein spezielles Bewegungstraining kann die Nachentwicklung im Gehirn angeregt werden und die Auffälligkeiten treten in den Hintergrund. Dadurch lassen sich immer wieder erstaunliche Entwicklungsschübe - sowohl motorisch als auch sprachlich - feststellen, welche sich positiv beim Einstieg in die Schule auswirken.

Was erwartet Sie beim Reflexintegrations - Präventivprogramm?

Das Reflexintegrationstraining unterstützt die Ausbildung der Schulreife Ihrer Kinder durch ein einfaches und effektives Bewegungstraining mit Spaßfaktor.
Im Idealfall sollte das Programm im Herbst beginnen. Insgesamt beinhaltet es 8 Module mit je 3 - 6 Übungen. Diese werden zeitlich über das Kindergartenjahr verteilt.

Wie können Sie Reflexintegration für Ihre KITA nutzen?

Das Training kann bei Ihnen vor Ort durchgeführt werden und ist mit der Dauer von ca. 10 Minuten gut in den Alltag zu integrieren.
Einmal monatlich komme ich in die Einrichtung, um neue Übungen vorzustellen und Vorort Hilfestellung zu bieten.

Während der ganzen Übungszeit stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne als Ansprechpartnerin für Fragen oder Anliegen zur Verfügung.
Für die Eltern kann zu Beginn einen Elternabend durchgeführt werden.